Nahrungsergänzungsmittel für CrossFit: Was macht Sinn und worauf sollte man achten?

Du bist CrossFit® Athlet und möchtest Deine Muskeln aufbauen? Dann hast Du sicherlich schon von Nahrungsergänzungsmitteln gehört, die Dir dabei helfen können. Doch welche Mittel machen wirklich Sinn und worauf solltest Du beim Kauf achten?

Bevor wir mit der Spitze des Eisbergs beginnen, möchten wir Dich sensibilisieren, dass die effektivsten und günstigsten „Nahrungsergänzungsmittel“ folgende sind: 

  • Ausreichende Flüssigkeitszufuhr
  • Eine gesunde und vollwertige Ernährung (so bunt wie möglich) 
  • Schlaf (schon 30 Minuten längere Schlafdauer bedeutet mehr Fortschritt)

Nun zu den vier Nahrungsergänzungsmittel – Kategorien, die wir empfehlen können:

Eines der am häufigsten genutzten Nahrungsergänzungsmittel beim Muskelaufbau ist Kreatin. Es unterstützt Dich dabei, als Energiequelle schneller und intensiver zu trainieren und gibt Dir einen Kraftzuwachs. 

Ein weiteres bewährtes Mittel ist Proteinpulver. Es hilft Dir, Deine Muskeln nach dem Training mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen und schneller wieder zu regenerieren. Es ist wichtig, dass es einen hohen Lysin-Gehalt aufweist, da der Körper diese Aminosäure benötigt, um andere Aminosäuren aufzubauen.

Dann sind da noch die Kohlenhydrate, welche der die Hauptenergiequelle im CrossFit® sind, da wir die meiste Zeit unseren Glykogenstoffwechsel trainieren. Diese hilft auch gegen das Herunterfahren des Immunsystems nach intensiven Einheiten, somit bist Du weniger für Infektionen anfällig. Verschiedene Möglichkeiten haben sich für unsere Athleten bewährt, beispielsweise: 

  • Obst, Trockenfrüchte oder Quetschies 
  • Maltodextrin gibt Dir einen zusätzlichen Insulinausstoß – kann zum Muskelaufbau nützlich sein 
  • Cluster Dextrin® (sorgt für einen stetigen Anstieg des Blutzuckerspiegels im Laufe der Zeit – ist also während der Sporteinheit hilfreich) 
  • D-Ribose (verbessert die Trainingsleistung, mittels, ATP-Produktion und physische Funktion. Es liefert dem Herz Energie und reduziert den Trainingsstress)

Zum Schluss sind da noch die Omega-3-Fettsäuren. Sie sind wichtig im Training und Alltag, da sie verschiedene gesundheitliche Vorteile bieten. Sie sind natürlicher Entzündungshemmer, senken Blutdruck und Cholesterinspiegel und verbessern die Hirnfunktion. Die Empfehlung von CrossFit® ist 3 g DHA/EPA täglich. Wir würden zu einem Algenöl raten, da es keine Schwermetallbelastung wie manche Fischöle hat, sowie die Einnahme als Öl statt Kapseln. Als Athlet kannst Du die Qualität besser prüfen und auch die Haltbarkeit über den Geruch!  

 Wenn Du Dich für Nahrungsergänzungsmittel entscheidest, solltest Du darauf achten, dass sie von einer vertrauenswürdigen Quelle stammen und keine unerwünschten Zusätze enthalten. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe und die Dosierungsanweisungen ist dabei empfehlenswert. Es ist auch ratsam, mit einem Arzt oder Ernährungsexperten zu sprechen, bevor Du mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst.

Wenn Du ein bezahlbares Mittel suchst, das gut für den Muskelaufbau geeignet ist, empfehle ich Dir, ein einfaches Kreatinmonohydrat zu wählen. Es ist eine der am häufigsten untersuchten Formen von Kreatin und hat gezeigt, dass es wirksam und sicher ist. Auch ein Whey Proteinpulver ist eine gute Wahl, da es reich an Protein und verfügbar in viele Geschmacksrichtungen und Preisklassen ist.

Zusammengefasst, Nahrungsergänzungsmittel können beim Muskelaufbau unterstützend sein, aber die richtige Wahl ist entscheidend. Achte auf Qualität, Inhaltsstoffe und Dosierung und sprich mit einem Experten, bevor Du mit der Einnahme beginnst. Einfache, bezahlbare Mittel wie Kreatinmonohydrat und Whey Proteinpulver sind empfehlenswert für CrossFit® Athleten.

Bist Du Dir unsicher, ob Nahrungsergänzungsmittel für Dich geeignet sind oder welches Produkt das Richtige für Dich ist? Wir helfen gerne weiter! Kontaktiere uns und lass Dich von unseren Experten beraten. Gemeinsam finden wir die passende Lösung für Deine Bedürfnisse.

Beitrag aus der Kategorie
Education Monday
Datum der Veröffentlichung:
6. März 2023