Sind Kipping Movements im CrossFit® sicher?

Du bist CrossFit® Athlet und fragst Dich, ob es unbedenklich ist, so viele „Kipping Movements“ auszuführen? Kipping Movements sind gymnastische Bewegungen, die in vielen CrossFit-Übungen verwendet werden, wie z.B. dem Kipping Pull-up, Muscle-up oder dem Kipping Handstand Push-up.

Einige Experten sagen, dass die häufige Verwendung von Kipping Movements das Risiko von Verletzungen erhöhen kann, insbesondere im Bereich der Schultern und der Wirbelsäule. Dies ist auf die schnellen, heftigen Bewegungen und die hohe Belastung zurückzuführen, die bei diesen Übungen entstehen. Dies ist nur der Fall, wenn das Erlernen ohne Aufbau der Grundkraft und ohne gutes Coaching erfolgt. 

Andere Experten argumentieren jedoch, dass Kipping Movements, wenn sie richtig ausgeführt werden, sicher sind und das Risiko von Verletzungen nicht erhöhen. Sie betonen, dass eine gründliche Erwärmung und eine ausreichende Technikausbildung die Verletzungsgefahr verringern können.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Körper unterschiedlich ist und dass es für manche Personen möglicherweise schwieriger ist, Kipping Movements auszuführen, als für andere. Wenn Du Schmerzen oder Beschwerden beim Ausführen von Kipping Movements verspürst, solltest Du auf jeden Fall direkt mit Deinem Coach sprechen.

Unser Programming ist so gestaltet, dass Du als Einsteiger die notwendige Grundkraft erhältst, bevor Du an die Kipping Movements herangeführt wirst. Unser Hauptfokus ist auch immer auf dem Erlernen und Ausführen sauberen Bewegungen. 

Eine Möglichkeit, das Risiko von Verletzungen zu minimieren, ist durch eine Progressive Overload Methode, regelmäßige Techniküberprüfungen und Korrekturen. Dies ermöglicht es Dir, Deine Fähigkeiten und Deine Belastbarkeit in einem sicheren Tempo zu steigern.

Zusammenfassend, Kipping Movements sind ein wichtiger Bestandteil vieler CrossFit-Übungen und können sicher ausgeführt werden, wenn die Technik richtig beherrscht und eine ausreichende Aufwärmung und Vorbereitung durchgeführt werden. Kipping Movements können auch helfen, sein Plateau zu überwinden und weitere Fortschritte im Training zu haben. Wenn Du jedoch Schmerzen oder Beschwerden hast, solltest Du immer mit Deinem Coach sprechen.

Beitrag aus der Kategorie
Education Monday
Datum der Veröffentlichung:
17. April 2023